Logo_LH-Höxter

Hier finden Sie wichtige Informationen zur Corona-Krise

Achtung: Ab sofort muss von ALLEN Erziehungsberechtigten eine neue , verbindliche Eigenerklärung unterzeichnet und in der Kita abgegeben werden. Hierin müssen die Eltern (z.T. erneut) erklären, dass sie sich bewusst sind, kranke Kinder oder auch Kinder, die Kontakt zu Covid-19-Infizierten hatten, nicht in die Betreuung der Kindertagesstätte geben zu dürfen.Diese liegt ab Donnerstag, 28. Mai in den Kitas für Sie bereit.

Achtung: neue Info über das Ministerium: (26.05.2020)

Eltern-Beiträge für Kindertagesbetreuungen sollen für  Juni und Juli 2020 halbiert werden

Minister Dr. Joachim Stamp (Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW) hat mit Datum vom 20.05.2020 eine neue Information für Eltern und Einrichtungen gefertigt, die wir an dieser Stelle öffentlich machen wollen:

Information zur weiteren Öffnung der Kindertagesstätten:                                              Stand: 25. Mai 2020

Liebe Eltern, durch das zuständige Ministerium des Landes NRW sind weitere Schritte zur Öffnung der Kindertagesstätten beschlossen worden.

  • Schritt 1: Seit dem 14.05.2020 sind die Kitas geöffnet für
    • Kinder, die nach der Sommerpause in die Schule wechseln UND gleichzeitig anspruchsberechtigt nach dem Bildungs- und Teilhabe-Paket sind (Achtung!: Also nicht automatisch alle Schul-Kinder!)
    • Kinder, mit Behinderung (für unsere Kitas müssen wir noch klären, ob auch Kinder im heilpädagogischen Bereich wieder zur Betreuung zugelassen sind!). Hierzu werden wir am Montag (11.05.2020) Kontakt zum Landes-Jugendamt aufnehmen.
  • Schritt 2: Zum Donnerstag, 28.05.2020, können alle anderen Kinder, die nach der Sommerpause in die Schule wechseln, aufgenommen werden. Der Betreuungsumfang richtet sich nach dem Betreuungsvertrag mit der Kita (ABER: dies gilt nur bis zum 07.06.2020 (siehe unten)).
  • Schritt 3: Zum Montag, 08.06.2020, können in NRW alle Kinder wieder in die Kitas zurückkehren!
    • Das Betretungsverbot wird zum 8. Juni aufgehoben!
    • Die bis dahin gültigen Notfall-Betreuungen werden aufgehoben!
    • Allerdings gelten einige, besondere Regeln:
      • Die Betreuung erfolgt in reduziertem Umfang (Kinder mit 45-Stunden-Vertrag dürfen 35 und Kinder mit 35-Stunden-Vertrag dürfen 25 Stunden betreut werden). Die genauen Betreuungszeiten werden wir im Laufe der Woche bekannt geben.
      • Diese Reduzierung gilt für alle Kinder (außer in den heilpädagogischen Bereichen der Kitas Mühlenwinkel und Alsternest und besondere Härtefälle/Fälle des Kinderschutzes). Das heißt:
        • Kinder in bisherigen Notfall-Betreuungen dürfen (unabhängig vom konkreten Bedarf der Eltern) auch wieder täglich in die Kita kommen
        • Schulkinder, die bereits ab dem 28.05.2020 mit dem vollen Betreuungsumfang in die Kita kommen durften, haben ab dem 08.06.2020 ebenfalls nur einen Anspruch auf reduzierte Betreuung.

Wir haben in der Zwischenzeit Hygiene-Konzepte erstellt und werden diese vor Ort umsetzen!

Das Bringen und Abholen der Kinder wird so geregelt, dass jeder Gruppe ein separater Platz zur Übergabe der Kinder an das Betreuungspersonal zugewiesen wird. Dies werden die Kita-Leitungen die App noch mit ihnen kommunizieren.

Es bleibt aber wichtig:

Es dürfen keine Kinder betreut werden, die Krankheitssymptome aufweisen. Die Art und Ausprägung der Krankheitssymptome sind dabei unerheblich! Zudem dürfen sie nicht betreut werden, wenn Elternteile beziehungsweise andere Personen aus häuslicher Gemeinschaft Krankheitssymptome von Covid-19 aufweisen. Auch dabei sind Art und Ausprägung der Krankheitssymptome unerheblich!

H. Markus 25.05.2020 (9:30 Uhr)

Bis zum 07.06.2020 gilt:

Für Eltern in system-relevanten Berufen und alleinerziehende Eltern bleibt es weiterhin bei der Pflicht, diese Ausnahmetatbestände durch Arbeitgeber oder Bildungsträger bestätigen zu lassen:

Nach wie vor gilt hier immer noch die Verpflichtung, zunächst die privaten Betreuungs-Möglichkeiten auszuschöpfen!

Vordruck:     Bescheinigung Arbeitgeber             Bescheinigung Bildungsträger            (Stand: 09.05.2020; 12 Uhr)

Voraussetzung für die Aufnahme der Kinder ist  zusätzlich:

  • Kinder weisen keine Krankheitssymptome auf
     
  • Kinder stehen nicht in Kontakt zu infizierten Personen bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen sind 14 Tage vergangen und sie weisen keine Krankheitssymptome auf
     

Zur verbindlichen Erklärung dieser Aufnahmekriterien liegen in den Kitas Vordrucke bereit, die sie als Eltern/Erziehungsberechtigte rechtsverbindlich unterschreiben müssen!

Reduzierte Öffnungszeiten ab dem 08.06.2020:

    • 45-Stunden-Vertrag = 35-Stunden-Betreuung:     7:30 Uhr - 14:30 Uhr
    • 35-Stunden-Vertrag = 25-Stunden-Betreuung:     7:30 Uhr - 12:30 Uhr