Logo_LH-Höxter

Hier finden Sie wichtige Informationen zur Corona-Krise

Liebe Eltern/Personensorgeberechtigte.

zur Verschärfung des Lockdown ab dem 11. Januar 2021 liegen neue Informationen des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW vor.

Dieser Lockdown ist nun noch einmal verlängert worden - bis zum 14.02.2021! Die bisher getroffenen Regelungen bleiben weiterhin bestehen!

Weiterhin werden die Kitas nun aber nicht grundsätzlich geschlossen (kein Betretungsverbot).

Das Ministerium richtet aber erneut einen dringenden Appell an alle Eltern das Angebot aber nur zu nutzen, wenn es absolut notwendig ist! Erschwerend kommt im Kreis Höxter ein sehr hoher und weiterhin ansteigenden Inzidenz-Wert hinzu.

Wir wissen, wie schwer die vergangenen Monate für die Kinder und auch Sie waren und versichern Ihnen: Wir sind für Sie da!

Allerdings hat das Ministerium Betreuungszeiten - in der Zeit vom 11. Januar bis zum 31. Januar 2021 - der Kinder, die derzeit noch wegen eines besonderen Bedarfes die Kita besuchen, wöchentlich deutlich eingeschränkt. Betreuung findet jetztwieder in getrennten Gruppen statt.

Bitte nutzen Sie unser Angebot aber nur, wenn es wirklich dringend nötig ist und nehmen auch andere Alternativen, wie z.B. die Erweiterung des Elterngeldes bei Erkrankung von Kindern Anspruch.

Bitte nehmen Sie den Appell des MKFFI aber ernst! Das Ministerium wird ab der nächsten Woche mit höchster Wahrscheinlichkeit wieder aktuelle Belegungszahlen abfragen. Liegen diese zu hoch fürchten wir, dass das Ministerium gegebenenfalls noch einmal “nachbessert” und die Betreuungs-Regelung verschärft.

Wir werden in der Zeit vom ab dem 11. Januar unser Personal in den Kindertageseinrichtungen vor Ort zur Verfügung halten.

Die Eltern mit dringendem Betreuung-Bedarf dürfen ihre Kinder am Montag zu den gewohnten Zeiten in die Kita bringen.

Eine Information für die Kinder im heilpädagogischen Bereich: bisher ist noch keine Einschränkung der Betreuungszeiten durch das Landesjugendamt für den HP-Bereich verfügt worden. Wir rechnen jedoch damit, dass auch hier die Regelung, die schon im KiBiz-Bereich gilt, übernommen werden wird.

gez. Hans Markus, Lebenshilfe Höxter, 21.01.2021

Hier finden Sie noch einen Link zum neuesten Eltern-schreiben des MKFFI: Information für Eltern vom 21.01.2021 (MKFFI)

 

Wichtige Bitte des Jugendamtes des Kreises Höxter an alle Eltern/personensorgeberechtigten:

Wegen der leider steigenden Zahl von Coronainfektionen bundesweit und auch im Kreis Höxter bittet das Jugendamt alle Eltern, deren Kinder Schulen und Kitas besuchen:

“Kinder mit Erkältungssymptomen oder Geruchs-/Geschmacksstörungen sollen nicht die Kita/Schule besuchen!! Falls gleichzeitig im Umfeld der Familie Kontakt zu Patienten mit Covid-19 besteht oder möglich ist, setzen Sie sich bitte mit dem Gesundheitsamt in Verbindung”

“Wenn bei Eltern oder Haushaltsangehörigen einen Abstrich auf Covid-19 wegen des Verdachts auf eine Corona-Erkrankung durchgeführt ODER Symptome einer Covid-Erkrankung bestehen und ein Abstrich geplant ist, sollen alle Kinder bis zum Ergebnis des Abstriches nicht  die Kita/Schule besuchen!”

Zitat aus E-Mail des Jugendamtes im Kreis Höxter vom 23.11.2020

Bitte beachten Sie die Empfehlungen für Eltern zum Verhalten im Verdachts-und Krankheitsfall in Schulen und Kitas des Kreises Höxter.  Den genauen Wortlaut dieser Publikation vom 01.09.2020 (veröffentlicht am 18.09.2020) finden Sie über diesen Link.

In dieser Empfehlung wird beschrieben, wann Kinder aus der Betreuung abzuholen sind und wie bei einer bestätigten Infektion die Information an Eltern/Kinder/Personal erfolgt.