Logo_LH-Höxter

Hier finden Sie Infos zum Impfen am 08. Mai (Impfung von “Kontaktpersonen “)

Informationen zur Coronakrise

Infos zur bundesweiten Corona-Regelung

Liebe Eltern/Personensorgeberechtigte,

seit dem letzten Wochenende gilt die sogenannte Corona-Notbremse. Zum jetzigen Zeitpunkt liegen die Inzidenzen im Kreis Höxter glücklicherweise noch unter 100. Dies kann sich jedoch leider recht schnell ändern.

Bei einer Inzidenz von über 100 würde sich für die Betreuung der Kinder in den Kitas unseres Bundeslandes erst einmal nichts ändern. Sollte die Inzidenz aber an drei aufeinanderfolgenden Tagen über den Wert von 165 steigen, tritt für die Kitas ein Betreuungsverbot mit bedarfsorientierte Notbetreuung ein. Hierzu haben unsere Kitas den Eltern/Personensorgeberechtigten eine Information des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW zukommen lassen. Das bedeutet konkret, dass Eltern/Personensorgeberechtigte wöchentlich für Tage, an denen eine Betreuung der Kinder auf andere Weise nicht sichergestellt werden kann, die Kinder zu einer bedarfsorientierten Notbetreuung in der Kita anmelden können. Anders als bei der im letzten Jahr verordnenden Notbetreuung müssen die Betreuungspersonen keiner besonderen Berufsgruppe angehören.

Wir hoffen sehr, dass dieser Fall nicht eintritt, deshalb gilt weiter das Motto: Bleiben Sie gesund!

Hans Markus 27.04.2021

Corona-Selbsttest für die Kitas in NRW

Liebe Eltern/Personensorgeberechtigte,

das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW hat verfügt, dass ab dieser Woche den Kitas in NRW Corona-Schnelltests zum Selbst-Testen zur Verfügung gestellt werden sollen.

Sowohl die Angestellten der Kitas als auch die Kinder erhalten jeweils zwei PoC- Tests pro Woche (wann genau die Tests geliefert werden, ist noch unklar).

Die Tests werden NRW-weit verteilt. Leider sind keine “Lolly- oder Speicheltests” bestellt worden. Vielmehr muss aus dem vorderen Nasenbereich eine Probe entnommen und in das Test-Kit übertragen werden.

Die Wahl des Zeitpunktes der beiden Testungen pro Woche ist den Eltern überlassen.

Es besteht  keine Verpflichtung zum Testen!

Die Testmöglichkeit sei, so das Ministerium, allerdings ein weiterer, wichtiger Baustein (neben den einzuhaltenden Hygienemaßnahmen und Impfungen des Personals), um den Gesundheits- und Infektionsschutz weiter zu erhöhen und damit den Betrieb der Kitas aufrechtzuerhalten.

Eine Information für Eltern und auch die Anleitung für die POC-Schnelltests erhalten Sie über die Kitas.

Hans Markus  12.04.2021 (12:00 Uhr)

Das Familienministerium NRW hat einen neuen Leitfaden zum Umgang mit Krankheit-und Erkältungssymptome bei Kindern in Kindertageseinrichtungen herausgegeben.

Mehr dazu lesen Sie HIER!

Liebe Eltern/Personensorgeberechtigte,

das für uns zuständige Familien-Ministerium hat verfügt, dass auch über Ostern hinaus - genauer bis zum 11.04.2021 -  die verringerten Betreuungszeiten noch aufrechterhalten werden sollen, die Kitas also im unten türkisfarben dargestellten Bereich des eingeschränkten Regelbetriebs verbleiben und nicht, wie in Aussicht gestellt, in den “lokal eingeschränkten Regelbetrieb” wechseln. Hierzu hatte das Ministerium eine neue Eltern-Info (26.03.2021) verfasst.

Leider wurde durch die Ankündigung des Bundes, einheitliche Regelungen für die Länder zu erstellen, noch keine Aussage über eine Ausweitung der Betreuungszeiten gegeben. Lediglich in der Information zu den Corona-Selbstests ist weiterhin vom “eingeschränkten Regelbetrieb”, also der derzeit schon gültigen Form der Betreuung, die Rede. Wir informieren Sie, sobald wir weiter gehende Informationen haben!

Mit freundlichen Grüßen         Hans Markus (212.04.2021; 11:30 Uhr)

Impf-Kampagne in den Kitas

Liebe Eltern/Personensorgeberechtigte,                         

die Impfungen des Kita-Personals wurden am 31.03.2021 fortgeführt, sodass das Personal in den Kitas die erste Covid-19-Impfung erhalten hat. Die zweite Impfung wird - falls nicht der Impfstoff von AstraZeneca ausgetauscht wird - in sechs bzw. elf Wochen stattfinden.

Hans Markus (Geschäftsführer - Lebenshilfe Höxter)               31.03.2021 (16:30 Uhr)

Wichtige Bitte des Jugendamtes des Kreises Höxter an alle Eltern/personensorgeberechtigten:

Wegen der weiterhin hohenZahl von Corona-Infektionen bundesweit und auch im Kreis Höxter bittet das Jugendamt alle Eltern, deren Kinder Schulen und Kitas besuchen:

“Kinder mit Erkältungssymptomen oder Geruchs-/Geschmacksstörungen sollen nicht die Kita/Schule besuchen!! Falls gleichzeitig im Umfeld der Familie Kontakt zu Patienten mit Covid-19 besteht oder möglich ist, setzen Sie sich bitte mit dem Gesundheitsamt in Verbindung”

“Wenn bei Eltern oder Haushaltsangehörigen einen Abstrich auf Covid-19 wegen des Verdachts auf eine Corona-Erkrankung durchgeführt ODER Symptome einer Covid-Erkrankung bestehen und ein Abstrich geplant ist, sollen alle Kinder bis zum Ergebnis des Abstriches nicht  die Kita/Schule besuchen!”

Zitat aus E-Mail des Jugendamtes im Kreis Höxter vom 23.11.2020