Logo_LH-Höxter

Hier finden Sie wichtige Informationen zur Corona-Krise

Die Werkstätten öffnen bis zum 21. September wieder für alle Beschäftigten!

Liebe Beschäftigte, liebe Angehörige/Betreuer.

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe hat für die Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) ab spätestens 21.09.2020 wieder den sogenannten Vollbetrieb verfügt.

D.h., dass zu diesem Zeitpunkt die Beschäftigten, die derzeit noch nicht wieder in der Werkstattmaßnahme aufgenommen werden konnten, die Möglichkeit erhalten müssen, wieder in die WfbM zurückzukehren.

Wir haben, nicht zuletzt wegen der glücklicherweise niedrigen Corona-Fallzahlen im Kreis Höxter, unsere Werkstätten in den vergangenen Wochen bereits zu großen Teilen wieder öffnen und so einer Vielzahl von Beschäftigten eine Perspektive bieten können. Auch für die sogenannten Maskenverweigerer haben wir separate Abteilungen geschaffen, in denen diese - unter Berücksichtigung besonderer Hygiene-Maßnahmen - hier im Hause gefördert werden können.

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe hat jetzt verfügt, dass alle Beschäftigten bis zum oben genannten Zeitpunkt wieder in die WfbM zurückkehren sollen. Diesen Beschäftigten werde das Werkstatt-Angebot wieder eröffnet. Für diejenigen, die sich zur Corona-Risikogruppe weiterhin zählen, werde ein “Gesamtplanverfahren” eröffnet um den Werkstattstatus dann neu zu bewerten.

Unser Sozialdienst kontaktiert derzeit persönlich alle noch nicht wieder in die WfbM zurückgekehrten Beschäftigten, um eine mögliche Rückkehr zu besprechen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Lebenshilfe Höxter - Werkstätten und Kita gGmbH